DAS LEBENSMITTEL, DESSEN HERSTELLUNG & QUALITÄT, SIND FÜR UNSER KONZEPT ESSENTIELL

Bei unseren Lebensmitteln achten wir nicht nur auf Regionalität und saisonale Verfügbarkeit. Wir stellen für uns selber essentiell ethische Regeln auf. Diese Regeln orientieren sich nicht an irgendwelchen Siegeln oder Zertifikaten, sie spiegeln unseren Wunsch eines zukünftig nachhaltigen Umgangs mit Lebensmitteln wieder. Unsere pflanzlichen Lebensmittel sind biologisch bzw. biodynamisch  produziert, stammen aus der nordischen Wildnis oder uns ist der Herstellungsprozess bekannt. Wir versuchen gerade bei den pflanzlichen Produkten die Grundaromatik unserer Umgebung zu filtern und zu zeigen, was der Norden geschmacklich zu bieten hat. Hierfür streifen wir nicht nur über die Felder unserer Produzenten, sondern auch durch die Wälder und die Dünen.

Bei tierischen Lebensmittel geht es uns nicht nur um gute und nachhaltige Produkte. Vielmehr geht es uns hier um den ethischen Umgang und die Symbiose von Genuss und Tierwohl. Für uns hat ein tierisches Produkt, insbesondere  Fleisch, eine extrem hohe Bedeutung. Deswegen beziehen wir tierische Produkte von Erzeugern, die ethisch mit ihren Tieren umgehen. Wir bevorzugen insbesondere bei Fleisch das Konzept der mutter-bzw. ammengebundenen Kälberaufzucht oder Fleisch aus Wildbeständen. Wir nutzen keine Jungtiere und verfolgen die Maxime von Kopf bis Fuß, d.h. wir betrachten das Tier in seiner Gesamtheit und spielen nicht nur mit Premiumstücken rum. Für uns stellen diese Lebensmittel eine große Besonderheit dar und sollten deswegen keine alltägliche Sache sein. 

Wir wissen, dass uns viele dieser dinge sehr einschränken und dass es oftmals mit viel Idealismus zu Ergebnissen kommt. Aber wir denken eben auch, dass in Zeiten von Massentierhaltung, Überproduktion und dadurch bedingte Ausbeutung anderer oder genveränderten Grundnahrungsmitteln ein aufzeigen im direkten Lebensumfeld anreize schaffen kann!